Die Club-und Konzertszene in Amsterdam

In Amsterdam gibt es erstaunlich viele Ausgehmöglichkeiten, wenn man dies auf die Einwohnerzahl der Stadt bezieht. Daher kann es gut möglich sein, dass die Lieblingsbands gleichen Abend spielen und auf der anderen Seite der Stadt legt auch noch ein bekannter DJ auf, den Sie unbedingt sehen wollen. Oft kann man sich daher nicht entscheiden wo genau es hingehen soll. Die Clubs bieten für jeden Geschmack etwas angefangen von Jazz und Blues bis zu elektronischer Musik und Reggae. Per Club oder Konzert sollte man mit Eintrittspreisen ab ca. 10 Euro rechnen. Vielerorts muss man noch eine sogenannte Mitgliedschaft dazukaufen. Das sind in der Regel um die 3 Euros wie im Melkweg oder Paradiso. Solche Mitgliedschaften sind einen Monat gültig. Ohne diese Mitgliedschaft kommen sie trotz Konzertkarte nicht rein.

Hier finden Sie die wichtigsten Veranstaltungsorte für Konzerte und Clubs der Stadt:

Panama

Leider ist das Panama etwas außerhalb der Stadt gelegen und besser mit dem öffentlichen Verkehr oder Taxi zu erreichen. Hier legen weltbekannte und lokale Größen auf und schon deshalb ist es den etwas weiteren Weg wert. Wenn Sie vor dem Besuch des Clubs noch stärken wollen, gibt es nebenan noch ein köstliches Restaurant. Hier können Sie bis 23 Uhr warme Speisen erhalten. Das Innere des Clubs (aufgeteilt in großen Saal und Studio) präsentiert sich mit insgesamt 4 Bars und modernem Interior.
Website: www.panama.nl
Adresse: Oostelijke Handelskade 41, erreichbar mit der Straßenbahnlinie 10

Melkweg

Direkt im Herzen der Innenstadt bietet das Melkweg Konzerte, Filmvorführungen, Theater und Kunstausstellungen und ein dazu gehöriges Restaurant. Meist werden Sie dort die Konzerte der angesagtesten Indie-Rockbands finden, aber auch Größen aus Hip-Hop und Reggae.
Website: www.melkweg.nl
Adresse: Lijnbaansgracht 234A, zu Fuß in 1 Minute vom Leidseplein

Paradiso

Das Paradiso hält was der Name verspricht und das schon aufgrund der Tatsache, dass das Paradiso früher eine Kirche war und im Inneren immer noch so ausschaut. Im Paradiso gibt es am Wochenende hauptsächlich Konzerte. Als Geheimtipp: wenn Sie einfach tanzen gehen möchten und nicht die Top-40 hören wollen, sollten Sie Mittwoch oder Donnerstag abends ins Paradiso zur „Notlanding“ gehen. Der Hauptsaal hält etwa 1000 Leute und selbst Robbie Williams hat schon hier ein Konzert gegeben.
Website: www.paradiso.nl
Adresse: Weteringschans 6-8, zu Fuß in 1 Minute vom Leidseplein erreichbar

Club 11

Club 11 sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Allein schon die Aussicht ist atemberaubend. Der Name Club 11 hat damit zu tun, dass der Club auf der 11 Etage direkt über dem Post-Museum zu finden ist. Zwischen 17 und ca. 21 Uhr trifft sich die Elite der Stadt für ein Abendessen mit Freunden und gegen 22 Uhr legen hier bekannte DJs wie Sven Väth oder Michael Mayer auf.
Website: www.Ilove11.nl
Adresse: Oosterdokskade 3-55, 5 Minuten Fußweg von der Centraal Station

Escape

Das Escape ist der größte Club der Stadt mit einer Kapazität von ca. 2000 Menschen. Entweder Sie kommen zeitig oder müssen damit rechnen gegen Mitternacht in der Schlange zu stehen. Im Escape legen die besten DJs der Stadt auf und am Wochenende gibt es meist noch ausländische Verstärkung bis 5 Uhr morgens.
Website: www.escape.nl
Adresse: Rembrandtsplein 11, gegenüber der Tramhaltestelle 4,9,14 und 25