EYE Filmmuseum in Amsterdam

The EYE BuildingDas Niederländische Filmmuseum war einst im Vondelpark in einem Pavillon aus dem 19. Jahrhundert untergebracht, bevor es im Jahr 2009 mit drei weitere Filminstitutionen koorperierte und in den heutigen Namen EYE Filmmuseum umbenannt wurde. Zur gleichen Zeit hatte der Bau des neuen Museums begonnen. Im April 2012 eröffnete die Königin das neue Museum. Das Museum liegt an Amsterdams Wasserseite direkt hinter dem Hauptbahnhof und ist daher leicht mit einer kostenlosen Fähre zu erreichen, die bis spät in die Nacht verkehrt. , Das EYE Filmmuseum ist schnell zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der niederländischen Hauptstadt geworden.

Das Gebäude

Entworfen von dem Wiener Architekturbüro Delugan Meissl Ass., das zahlreiche Erfolge in Architekturwettbewerben feiern konnte und durch das Porschemuseum in Stuttgart bekannt wurde, korrespondiert mit dem nahegelegenem Hochhaus von Shell. Der Turm wurde von 1965-1971 in an der Ij gebaut und wird mittlerweile „Overhoeks Tower“ genannt. Shell ist nicht mehr Eigentümer des Gebäudes, aber es ist noch immer ein Musterbeispiel für die niederländische Architektur der 1960er Jahre. Während der Overhoeks Tower ein eher bescheidenes Gebäude ist, strahlt das neue EYE Gebäude Macht und Modernisierung aus. Die Außenfassade aus Stahl und Beton der Sowjetzeit der 1970er Jahre und ganz gegensätzlich das Innere mit der intelligenten Aufteilung der großen Ausstellungsfläche, die natürliche Beleuchtung und das schlichte weiße Interieur, das jeden Besucher verzaubert.

Filmmuseum

The EYE ArtDas EYE Filmmuseum bietet seinen Besuchern eine große Auswahl an Attraktionen. Zum einen gibt es eine permanente Ausstellung über die Geschichte des Kinos, inklusive einem Multimedia-Kino-Quiz. Dann gibt es interessante Wechselausstellungen, welche die modernsten Möglichkeiten der Präsentation nutzen. Vier Kinosäle spielen stets klassischen Filmvorstellungen - einer mit 67 Sitzen und dem nostalgischen Charakter der Pariser Kino von 1900, sowie zwei weitere Säle mit 130 Sitzplätzen und der letzte entspricht einem großen Screening-Auditorium für Filmpremieren mit 315 Sitzplätzen.
Mehrere intelligente Multimedia-Installationen unterhalten die Besucher zusätzlich.

Das Gefühl

Das EYE Filmmuseum ist mehr als ein Kino oder ein Museum. Es gibt vielmehr eine Menge zu entdecken und zu erleben: Dauerausstellung und Kunstinstallationen, eine große Auswahl an Filmen, das Restaurant des Museums – hier finden Sie einen idealen Ort, um nach einem ereignisreichen und anstrengenden Tag in der Altstadt Amsterdams zu entspannen.
Das EYE ist mit eines der besten Filmmuseen der Welt – ein Besuch ist demnach ein Muss, wenn Sie in Amsterdam sind.

Einrichtungen

Täglich: 10:00 - 19:00
Geschlossen am 8. Dezember und 27. April.

Eintritt

Temporäre Ausstellungen:

Erwachsene: €10
Jugendliche 12-18, CJP: €5
Kinder bis zum Alter von 11 Jahren, Museumkaart, I Amsterdam card: frei

Filmvorführungen:

Erwachsene: €10
Kinder bis zum Alter von 11 Jahren: €8

Kombikarte - Screening und Ausstellung: €16
Tickets, die über das Internet erworben werden sind in der Regel €0,50 billiger.
Die Dauerausstellung im Untergeschoss ist kostenlos.

Anreise

Inside The EYEZu Fuß: Nehmen Sie die kostenlose Fähre (erste Fähre von links - Linie 56 - Richtung Buiksloterweg) vom Kai hinter dem Hauptbahnhof, nach der Bootsfahrt gehen Sie nach links entlang des Ij; die Fähre fährt auch nachts alle 12 Minuten – Dauer: ca. 10 Minuten, einschließlich der Fahrt

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Hauptbahnhof ist die Fähre die wesentlich bessere Option; sollten Sie allerdings vom Norden der Stadt ankommen, nehmen Sie die Buslinie 38 und fahren Sie bis zur Haltestelle 'Buikslotermeer'.

Mit dem Auto: Von der A10 Nord nehmen Sie die Ausfahrt S118 und fahren östlich entlang dem Johan van Hasselweg und biegen links sofort in die Van der Pekstraat.
Wenn Sie aus dem Zentrum von Amsterdam kommen, fahren durch den Ij-Tunnel und biegen links in den Johan van Hasselweg und wieder links in die Van der Pekstraat ein. Für beide Strecken gilt, dass Sie einen kostenpflichtigen Parkplatz (120 Stellplätze) in der Nähe des Museums nutzen sollten (Badhuisweg 3, 1031 CM Amsterdam).

AdresseKontakte

EYE Filmmuseum in Amsterdam
Ijpromenade 1
1031 KT   Amsterdam
Die Niederlande

Tel.: +31 20 5891400
Email:
Homepage: www.eyefilm.nl

EYE Filmmuseum in Amsterdam on the map