Museum Van Loon in Amsterdam

Van Loon HouseEine kleines, sehr interessantes Museum, das das Haus der Patrizierfamilie Van Loon für die Öffentlichkeit zugänglich macht. Sie können die Küche und den Garten zu besuchen, wandern durch schöne Säle, und sehen die Treppe, die bis in die Privaträume in der ersten Etage reicht. Die Ausstellung besteht aus dutzenden von Gemälden und Fotos der Familie, aus den Originaltapeten, aus antiken Möbeln und Porzellan.

Über den Besitzer - die Familie Van Loon

Die Ursprünge der Familie Van Loon führen nach Loon op Zand, einem Dorf in der Nähe von Den Bosch. Van Loons waren Kaufleute, und Mitbegründer der niederländischen Far East Company – VOC. In der Mitte des 17. Jahrhunderts ließ sich ein Teil der Familie in Amsterdam nieder, wo sie dann auch der Regierung beitrat. Das Haus an der Keizersgracht 672 wurde von ihnen im Jahr 1884 gekauft und sie besitzen es noch immer.

Über das Haus

Das traditionelle holländische Kanalhaus mit dem Garten und der Remise an der Rückseite wurde im Jahre 1671 zusammen mit dem identischen Nebenhaus (Keizersgracht 674) für den flämischen Kaufmann Jeremias van Raey, durch den Architekten Adriaen Dortsman, der für seine anderen Gebäude in der Stadt bekannt ist, errichtet.
Auf der Spitze der Fassade wurden vier Skulpturen platziert, die die griechisch-römischen Götter Mars, Minerva, Vulcan und Ceres – die Personifikationen von Krieg, Gerechtigkeit, Feuer und Landwirtschaft darstellen.
Wie immer in einem holländischen Grachtenhaus, ist die Küche im Keller, und in dem erhöhten Erdgeschoss sind die Empfangsräume zu finden. In der ersten Etage befinden sich die Schlafzimmer und im zweiten Stock der Bereich des Dieners mit dem Dachboden oben drüber. Alle Zimmer sind wie vor Jahrhunderten dekoriert. Der Tisch im Esszimmer ist komplett gedeckt, und auch die anderen Räume sind mit schönen Gegenständen aus der Epoche gefüllt.
Wie die meisten der Patrizier-Häuser aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts verfügt das Haus über eine Remise, die um 1920 von Willem van Loon in eine Garage für seine Autos verwandelt wurde. Später wurde der Umbau wieder rückgängig gemacht und dient es als eine separate Residenz.

Das Gefühl

Das geschmackvoll restaurierte Haus mit vielen alten niederländischen Gemälden und interessanten Objekte zeugt die Originalität der Zivilisation der Niederlande im Laufe der Jahrhunderte. Ein Besuch ist wirklich sehenswert, sogar wenn Sie nur für eine Weile auf einer Bank im Garten sitzen.

Ausstellungen

Das Van Loon Museum organisiert Ausstellungen, die den einzigartigen, privaten Charakter des Hauses ergänzen. Im Jahr 2005 dokumentierte eine Ausstellung beispielsweise die Geschichte der Landgüter der Familie Van Loon zwischen 1600 und 1900. Daneben wird oft moderne Kunst an den Wänden des Hauses ausgestellt, wie vor kurzem die Gemälde der New Yorker Künstlerin Lisa Margolis.

Öffnungszeiten

Täglich von 10:00 bis 17.00 Uhr.
Geschlossen am 1. Januar, 25. Dezember und 27. April.

Eintritt

Erwachsene: 9 €
Jugend 6-18: 5 €
Kinder unter 6 Jahren: kostenlos
Studenten: 7 €
Gruppen ab 10 Personen: 7 €
Museumkaart und I amsterdam Card: kostenlos

Touren

Führungen auf Anfrage. Die Kosten pro Tour gehen kosten 38 € (48 € außerhalb der Öffnungszeiten), sowie eine Eintrittsgebühr von 4 € für jede teilnehmende Person. Eine Reservierung ist erforderlich.

AdresseKontakte

Museum Van Loon in Amsterdam
Keizersgracht 672
1017 ET   Amsterdam
Die Niederlande

Tel.: +31 20 6245255
Homepage: www.museumvanloon.nl

Museum Van Loon in Amsterdam on the map