Das Hasch-, Marihuana- und Hanf-Museum in Amsterdam

Hemp Museum BuildingDies sind in der Tat zwei kleine Museen, für den Preis von einem. Beide sind in fußläufiger Entfernung voneinander auf Oudezijds Achterburgwal, einem der Hauptkanäle des Rotlichtviertels.

Der erste Teil, das Museum genannt, zeigt verschiedene Nutzungsarten der Hanfpflanze, beispielweise einige seiner Sorten zu Erholungszwecken, hier spricht man in der Regel von Cannabis. Die Hanfpflanze ist eine der ältesten Pflanzen, die von den Menschen seit Jahrtausenden als Material verwendet wurde, um Textilien (ähnlich wie Leinen), Seile und sogar Papier herzustellen. Hanf wurde auch zum Imprägnieren von Textilien, als Brennstoff für Öllampen, als Medizin und für die Produktion von Pinsel und Seife genutzt. Hanf ist auch eine Ölquelle gewesen. Heute ist die Hanfpflanze als wichtige Alternative zu Baumwolle gesehen. DerAnbau von Baumwolle verlangt den Einsatz von viel Wasser und Pflanzenschutzmittel und die Ernte ist arbeitsaufwendig. Die Hanfpflanze hingegen ist eine starke, anspruchslose Pflanze, deren Ernte leicht ausgeübt werden kann.

Der zweite Teil, genannt Hanf-Galerie, setzt einen Akzent auf die zivilisierte Verwendung von Cannabis, seine Geschichte und Tradition in der Kunst, sowie noch einmal die Wiederholung der Vorteile für den breiteren Einsatz von Hanf. Eine kleine Kunstgalerie, in der einzelne Ausstellungen von Malern und Fotografen stattfinden, befindet sich im Hinteren der Austellung.

Das Gefühl

Hemp Museum DisplayBeide Museen sind interessant und lehrreich. Besonders die Hanf-Galerie präsentiert einzigartige, individuelle Eindrücke, die die Ausstellung von Artefakten sehenswert macht und nicht nicht nur die Tradition der medizinischen und vergnügsamenVerwendung von Cannabis zeigt, sondern auch auf die Geschichte und gesellschaftlichen Fragen rund um die Verwendung der Hanfpflanze eingeht.

Erwachsene Besucher können die Wirkung von Dämpfen einer der fünf verschiedenen Marihuana-Pflanzen, die im Museum angebaut sind, in dem speziellen Verdampfungsraum auf dem Gelände testen.

Öffnungszeiten

Jeden Tag von 10:00 bis 23:00 Uhr.

Eintritt

Erwachsene: €9
Gruppen (10 Besucher oder mehr): €7
Kinder unter 13 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen: kostenlos

Anreise

Das Hasch-, Marihuana- und Hanf-Museum liegt nur 5 Minuten zu Fuß vom Damplatz entfernt.

Auf der Suche nach dem Museum verwechseln Sie die genaue Adresse nicht mit dem Rotlichtviertel Kanal - Oudezijds Voorburgwal (Alte Seite vor den Stadtmauern) mit Oudezijds Achterburgwal (Alte Seite hinter der Stadtmauern) – dem Kanal der nur fünfzig Meter weiter liegt, wo sich das Museum befindet.

Es ist fast unmöglich, das Museum mit dem Auto zu erreichen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto in der Tiefgarage des Kaufhauses Bijenkorf abzustellen und das Museum von dort zu Fuß aufzusuchen.

AdresseKontakte

Das Hasch-, Marihuana- und Hanf-Museum in Amsterdam
Oudezijds Achterburgwal 148
1012 DV   Amsterdam
Die Niederlande

Tel.: +31 20 6235961
Homepage: www.hashmuseum.com

Das Hasch-, Marihuana- und Hanf-Museum in Amsterdam on the map